Print Friendly and PDF

21. Juni 2017

Pasta al Pesto Rosso: Schnelles Pastaglück




Heute habe ich für euch passend zu meinem Pesto Rosso Rezept ein leckeres  und schnelles Pasta Rezept für euch. Wir essen diese Pasta al Pesto Rosso sehr gerne und ihr seid bei den Zutaten sehr variabel.

Das heißt, ihr könnt diese Pasta al Pesto Rosso ganz ohne Gemüse zubereiten oder auch andere Gemüsesorten nach Wahl verwenden. Ich mache dieses Gericht mal mit frischen und mal mit getrockneten Tomaten, denn gerade im Winter sind die getrockneten Tomaten ein gute und aromatische Alternative.
Aber jetzt wollen wir noch gar nicht an den Winter denken! Wir haben Sommer und es gibt leckere und aromatische Tomaten und anderes Gemüse in Hülle und Fülle. Selbst bei warmen Temperaturen ist dieses Gericht ideal, da es eher ein "leichtes" Essen und schnell fertig ist.
Die Zubereitung ist sehr einfach und ihr habt in etwa 15-20 Minuten eine leckere Mahlzeit auf dem Tisch.
Bei der Nudel Sorte habt ihr natürlich auch die freie Wahl. Ich habe in diesem Fall Fusilli tricolore verwendet. Mit Linguine oder anderer Pasta essen wir dieses Gericht aber genauso gerne. Kocht diese leckere Pasta unbedingt mal nach... 😉









Meine Lieblings-Reibe (klick)

Pesto Rosso (Rezept hier...klick)



Zutaten:


(für etwa 4 Portionen)

  • 400 g Nudeln (z. B. Fusilli oder andere Pasta nach Wahl)
  • etwa 150 g Pesto Rosso (Rezept hier)
  • 100g getrocknete Softtomaten oder in Öl eingelegte (alternativ 200 g frische Kirschtomaten)
  • 250 g Mini Mozzarella oder Mozarella, gewürfelt
  • 150-200g schwarze Oliven (z.B. Kalamata)
  • optional: zusätzlich z.B. ein paar Champignons oder 1 Zucchini
  • 16-20 Basilikum Blätter, frisch
  • 50 g Pinienkerne
  • Parmesankäse zum bestreuen (nach Bedarf)
  • 1-2 El Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • optional: "Pizza e Pasta" Gewürz*

Zubereitung:

  • Die Nudeln nach Packungsanweisung "al dente" kochen. Etwa 60- 80ml vom Kochwasser auffangen.
  • In dieser Zeit könnt ihr die Tomaten halbieren/ Softtomaten klein schneiden und Gegebenfalls Zucchini und oder Champignons in Scheiben schneiden sowie die Oliven und den Mozarella abtropfen lassen.
  • Den Parmesan mit einer guten Reibe (zum Beispiel diese "Microplane"...) oder einer Küchenmaschine nach Wunsch grob oder fein reiben.
  • Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten.
  • (Entweder füllt ihr ihr jetzt die Pinienkerne um und arbeitet in der Pfanne weiter oder ihr wartet, bis die Nudeln abgegossen sind und arbeiten dann in dem Topf weiter.)
  • Das Olivenöl wird in der Pfanne oder dem Topf erhitzt und Gegebenfalls darin das Gemüse ganz kurz angedünstet. Die Tomaten nur ganz kurz mit andünsten (Bei frischen Tomaten besonders vorsichtig.).
  • Anschließend wir das aufgefangene Kochwasser sowie das Pesto hinzugefügt und die Oliven hinzugefügt und  vorsichtig untergerührt. Hitze runterschalten.
  • Nun werden die abgegossenen Nudeln sowie die Mozzarella-Bällchen und Basilikumblätter hinzugefügt und gut vermengt.
  • Bei Bedarf noch mit "Pizza e Pasta" Gewürz* und/ oder Salz und Pfeffer nachwürzen.
  • (Nun die fertige Pasta nicht mehr zu lange in Topf oder Pfanne lassen, da sonst der Mozarella schmilzt.)
  • Mit geriebenen Parmesan und Pinienkernen bestreut servieren.
  • Guten Appetit!








 💚 Viel Spaß beim nachmachen! 💚


Print Friendly and PDF






*Affiliatelink für Amazon. Mit dem Klick und Kauf über diesen Link unterstützt ihr automatisch meinen Blog, auf dem ich euch kostenlos Rezepte zur Verfügung stelle. Euch entstehen keine Mehrkosten. Ich danke euch. ❤

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen