Print Friendly and PDF

15. Mai 2017

Tarte aux Prunes (Tarte mit Backpflaumen) . . .und Patisserie Workshop mit kalifornischen Trockenpflaumen (#healthyprunes)

























Zu meinem heutigen Rezept für euch wurde ich durch einen Patisserie- Workshop inspiriert, zu dem ich kürzlich in meiner Heimatstadt Berlin, mit dem Thema backen mit (kalifornischen) Trockenpflaumen eingeladen war.

Mit dabei war höchst persönlich Matthias Ludwigs (von Gault Millau zum Patissier des Jahres 2009 gewählt) von Törtchen Törtchen in Köln. Die Rezepte, die wir später backen durften, wurden von ihm entwickelt und er stand uns mit Rat und Tat zur Seite.
Warum ausgerechnet mit Backpflaumen backen?
Durch die Zugabe von eingeweichten und pürierten Trockenpflaumen kann z.B. in Teigen und Füllungen Zucker und Fett eingespart werden. Außerdem liefern sie reichlich Vitamine und Mineralstoffe, wirken verdauungsfördernd und wirken sich positiv auf die Knochengesundheit aus (schon ab 5 Backpflaumen am Tag).
Mehr Infos dazu findet ihr hier...



Aber noch mal kurz zurück zum Workshop...
Der Workshop fand in der Kochbar Berlin statt. Dazu fanden sich eine bunte Mischung von anderen netten Bloggern dort ein, nämlich Sarah von Sarahscake, Franzi von Dynamite Cake, Marc von Bake to the roots , Jörg von Glatzkochs Welt , Ines von Hauptstadtpuppi, Katarina von Das süße Leben, Sonja von Burgherrin's Torten und Meer und Anne von Frisch Verliebt.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde erläuterte Matthias dann den Ablauf des Workshops. Er wollte uns nur zu schauen (...und öfter mal was klauen und naschen, wie sich später herausstellte 😊), wie wir die von ihm entwickelten Rezepte umsetzen. Es wurden also drei Gruppen gebildet und ich dachte, wir teilen dann die Rezepte unter den Gruppen auf. Aber so war es nicht, jede Gruppe sollte alle Rezepte backen, nämlich...


  • Trockenpflaumen Whoopies mit Avocado-und Ziegenkäsecreme
  • Schoko-Erdbeertörtchen
  • Vanille-Pflaumen Eclairs
  • Orangen-Pflaumen Mini Cupcakes
  • Pflaumen-Blaubeer-Tartelettes
Wie setzte ich nun die Inspiration des Workshops in die Tat um? Mir sind gefühlt 20 Rezeptideen mit Trockenpflaumen durch den Kopf geschossen, entschieden habe ich mir dann für diese leckere Tarte mit Backpflaumenfüllung.
Also habe ich mir das Rezept des Mürbeteigs aus dem Workshop geschnappt, aus dem eigentlich kleine Tarteletts gebacken wurden und ihn nach meinen Bedürfnissen abgewandelt. Er war bei den kleinen Tartelettes fantastisch zart, einfach wunderbar. Natürlich vom Meister selbst hergestellt und ausgerollt. Ja, die Arbeit hat er uns dann abgenommen...😊
Aber ich wollte für meine Tarte etwas mehr "Biss" und einen nicht ganz so feinen, aber knusprigen Tarteboden.
Außerdem fand ich es schade, die Backpflaumen "nur" püriert zu verwenden. Denn die kalifornische Trockenpflaumen erhalten durch ein spezielles Entsteinungsverfahren eine besondes schöne und gleichmäßige Form, die übrigens auch ein Qualitätsmerkmal ist.
Insgesamt habe ich mit Hilfe der Backpflaumen in der Füllung mehr als die Hälfte des Zuckers und ein Eigelb eingespart.
Ein leckeres Stück von meiner Tarte ist doch eine sehr angenehme Form, sich mit reichlich gesunden Backpflaumen zu versorgen. 😉
Durch die vielen leckeren Aromen, ist die Füllung eine kleine Geschmacksexplosion und überzeugt auch alle, die Backpflaumen sonst nicht so gerne essen. Ich konnte gar nicht so schnell gucken, wie schnell die Tarte aufgefuttert wurde. 😊
Im Anschluss an das Rezept findet ihr noch einige Bilder zum Workshop und den dort entstandenen Leckereien. Aber jetzt endlich das Rezept...
















Zutaten:


(für eine Tarteform mir etwa 25cm* oder alternativ eine Springform 24-26 cm)

Tarteboden:

  • 280g Weizenmehl Type 405
  • 125g Butter, kalt
  • 85g Zucker
  • 30g gemahlene Mandeln
  • 1 Ei gr. M
  • 2 Prisen Salz
  • etwas geriebene Orangeschale (etwa von 1/4 Orange)
  • 1 Msp. Backpulver

Füllung:

  • 420g kalifornische Backpflaumen
  • 125g Portwein (alternativ Rotwein oder Apfelsaft)
  • 250g Sahne
  • 15g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • Schalenabrieb einer großen Orange (die restliche Orange vom Boden)
  • 1 Tl  Vanilleextrakt* / 1 Prise gemahlene Vanille*
  • 3 Prisen Zimt
  • etwas geriebene Tonkabohne*


Zum verzieren (optional):


  • etwas geschlagene Sahne 
  • etwas SanApart oder Sahnesteif (etwa 1 Tl pro 100g Sahne)
  • evtl. etwas Puderzucker und evtl. Vanillezucker nach Geschmack



Zubereitung:


Vorbereitung:

  • Am Tag vor dem backen der Tarte, gebt ihr den Portwein in ein Gefäß und würzt diesen mit etwas Vanilleextrakt, 1 Prise Zimt und etwas geriebener Tonkabohne.
  • Dann gebt ihr die Backpflaumen dazu und weicht diese über Nacht darin ein.
  • Am besten bereitet ihr auch schon den Mürbeteig für den Tarteboden zu und gebt diesen über Nacht in den Kühlschrank.

Tarteboden:


  • Alle Zutaten für den Tarteboden zügig verkneten (Kitchen Aid mit Flach- oder Flexirührer*/ Handrührgerät mit Knethaken) bis eine krümelige Masse entsteht. Thermomix: Alle Zutaten in den Mixtopf geben und für 35 Sek./Stufe 5 vermischen.
  • Danach noch kurz etwas von Hand zu einem homogenen Teig verkneten.
  • Anschließend am besten über Nacht in Frischhaltefolie gewickelt in den Kühlschrank geben.
  • Nach der Kühlzeit den Teig nochmal kurz geschmeidig kneten,
  • den Backofen auf 200°C Ober-Unter-Hitze (180°C Umluft) vorheizen.
  • Anschließend rund ausrollen und gleichmäßig in die Tarte Form* legen (Bei einer Springform den Rand 2-3 cm hochziehen).
  • Wenn ihr Schwierigkeiten beim ausrollen habt, könnt ihr diesen auch zwischen zwei Streifen Frischhaltefolie ausrollen. (Bei mir hat es ohne Frischhaltefolie wunderbar geklappt.)
  • Dann stecht ihr den Boden mit einer Gabel mehrmals ein, legt eine Lage Backpapier darauf und füllt Backerbsen (Keramikkugeln) oder Hülsenfrüchten zum "Blindbacken" hinein.
  • Anschließend wird der Tarteboden für etwa 20 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-Unter-Hitze (180°C Umluft) gebacken.
  • Während der Backzeit könnt ihr euch um die Füllung kümmern.
  • Dazu püriert ihr 60g von den eingeweichten Backpflaumen mit 250g Sahne. Thermomix: 30 Sek./ Stufe 10
  • Anschließend fügt ihr etwas geriebene Tonkabohne, 15g Zucker, 1 Tl  Vanilleextrakt* / 1 Prise gemahlene Vanille*,   Orangenschalenabrieb2 Prisen Zimt sowie ein Ei und das Eigelb hinzu und vermixt alles kurz miteinander, bis eine homogene Masse entstanden ist. Thermomix: 30 Sek./ Stufe 4
  • Nach dem backen des Tartebodens die Backerbsen und das Backpapier wieder entfernen und die restlichen Backpflaumen gleichmäßig auf dem Tarteboden verteilen.
  • Anschließend wird die vorbereitete Füllung gleichmäßig darüber gegossen.
  • Nun wird die Tarte für 30 Minuten bei 170° Ober-Unter-Hitze (150°C Heißluft) gebacken. (2.Einschub von unten.)
  • Zum aufschlagen der Sahne benutzt ihr beim Handmixer die Mixstäbe, bei der Küchenmaschine den Schneebesen und beim Thermomix den Schmetterling (evtl. den Mixtopf vorher kühlen.).
  • Die Masse kurz aufschlagen, dann das SanApart/ Sahnesteif und Puderzucker/ Vanillezucker hinzufügen und weiter zu einer cremig-luftigen Masse aufschlagen. Thermomix: Alle Zutaten in den Mixtopf geben und mit dem Schmetterling ohne Zeit Einstellung -unter Sichtkontakt-Stufe 3 aufschlagen.
  • Wenn die Masse fertig ist, füllt ihr sie in eine Garnierspritze oder einen Spritzbeutel (beides mit offener Sterntülle) um und dekoriert eure Tarte.
  • Anschließend mit etwas Puderzucker bestreuen.

Tipp:
Ich verwende für meine Tartes und Quiches übrigens die Tarte Form "Crusty Bake Quiche-Backform" von Master Class* mit 25cm Durchmesser. Seit dem ich diese Form habe, backe ich richtig gerne süße und herzhafte Tartes und Quiches. Sie ist antihaftbeschichtet und durch das perforierte Material wird der Mürbeteig sehr knusprig. Einen praktischen Hebeboden besitzt die Form auch. Mit einer Größe von 30cm Durchmesser*ist die Form auch zu haben.

















💚 Viel Spaß beim nachbacken! 💚


   Print Friendly and PDF













    

Pflaumen-Blaubeer-Tartelettes















Trockenpflaumen Whoopies mit
Avocado-und Ziegenkäsecreme
und Orangen-Pflaumen Mini Cupcakes








Schoko-Erdbeertörtchen





Vanille-Pflaumen Eclairs











Weitere Rezepte, Hinweise und Informationen zu den positiven Eigenschaften von Trockenpflaumen findet ihr hier...

Kalifornische Trockenpflaumen 

oder unter #healthyprunes #kalifonischetrockenpflaumen #amazinprunes #Pflaumen-Patisserie #Berlin




*Affiliatelink für Amazon. Mit dem Klick und Kauf über diesen Link unterstützt ihr automatisch meinen Blog, auf dem ich euch kostenlos Rezepte zur Verfügung stelle. Euch entstehen keine Mehrkosten. Ich danke euch. ❤

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen