Print Friendly and PDF

1. Januar 2017

Würziges Kartoffelpüree




















Dieser leckere Kartoffelbrei schmeckt richtig lecker als Beilage zu herzhaften Gerichten. Wir mögen ihn so würzig sehr gern, ihr könnt natürlich auch die Gewürze einfach weglassen und ihn etwas milder zubereiten. Auf jedenfalls ist er schön cremig und nicht so "kleistrig", wie bei vielen Rezepten für den Thermomix, die ich schon ausprobiert habe. Mit der Kitchen Aid funktioniert das Püree übrigens auch sehr gut und ihr erspart euch das mühsame Stampfen...
Wenn mein Thermomix "belegt" ist, dann bereite ich das Kartoffelpüree wie unten beschrieben zu. Natürlich könnt ihr die Kartoffeln auch ganz "old School" mit dem Kartoffelstampfer herstellen. Probiert dieses würzige Kartoffelpüree unbedingt mal aus, es ist getoppt mit gebratenen Zwiebelringen unschlagbar...





Zutaten:

  • 1 Zwiebel
  • 40g Butter
  • 1000g mehlig kochende Kartoffeln, gewaschen und geschält
  • 350 ml Milch (je nach Kartoffelsorte) oder 250ml Wasser + 100g Sahne
  • 1 -2 Tl Salz oder Gemüsebrühe (Pulver/selbstgemachter Grundstock)
  • 1Tl Majoran
  • etwas geriebene Muskatnuss
  • 2 Prisen Pfeffer

Zubereitung mit Thermomix:

  • Die Zwiebel geschält und geviertelt in den Mixtopf geben. Die Butter hinzufügen und beides für 4 Sek./Stufe 5 zerkleinern. Mit dem Spatel herunter schieben und
  • für 3 Min./ Varoma/ Stufe 1 andünsten.
  • Die Kartoffeln in Stücke schneiden, in den Mixtopf geben und für 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern. Den Schmetterling einsetzen.
  • Das Salz /Gemüsebrühe, das Majoran und den Pfeffer sowie die Milch hinzufügen und etwa 25 Min./98°C/ Stufe 1,5 linkslauf ohne Messbecher kochen lassen. Die Kochzeit kann je nach Kartoffelsorte geringfügig abweichen. Sollte die Milch beginnen überkochen, die Temperatur auf 95°C reduzieren.
  • Kurz bevor die Garzeit endet, etwas Muskatnuss hinzufügen.
  • Nach Ende der Garzeit kann der Kartoffelbrei entweder so verzehrt werden, oder nochmal
  • für etwa 30 Sek. / Stufe 2,5 / linkslauf cremig rühren.
  • Nochmal abschmecken und servieren. Guten Appetit!

Zubereitung ohne Thermomix:

  • Die Zwiebel in kleine Stücken schneiden und in einem Topf mit 20g Butter kräftig andünsten lassen.
  • Während dessen könnt ihr die Kartoffeln für ca. 20 Min. dämpfen oder in einem anderen Topf mit Salzwasser oder Gemüsebrühe gar kochen. Wenn die Kartoffeln gar sind, mit Hilfe von einem Sieb abgießen und das Kartoffelwasser dabei auffangen.
  • Nun die Milch/ Sahne mit dem Majoran sowie dem Pfeffer zu den Zwiebel geben und aufkochen lassen. In der Zwischenzeit die Kartoffeln mit einer Kartoffelpresse durchpressen oder mit einem Kartoffelstampfer zerstampfen.
  • Nun werden die Kartoffeln mit der kochenden Milch/ Sahne (die Menge, die gebraucht wird, hängt von der Kartoffelsorte ab) und der Butter vermengt. Evtl. noch etwas von dem Kartoffelwasser dazugeben. Mit Muskat (und evtl. Salz) würzen und nochmal abschmecken. Guten Appetit!

Übrigens funktioniert das Püree auch super mit der Kitchen Aid mit dem Flachrührer (noch besser Flexirührer):


  • Die heißen Kartoffelstücke kommen in die Rührschüssel, zusammen mit der Butter sowie dem Salz und den Gewürzen.
  • Dann zerdrückt Ihr die Kartoffeln erst auf Stufe 1 (Bitte vorsichtig, hier hüpft gerne in den ersten paar Sekunden ein Stück aus der Schüssel).
  • Sobald die Kartoffeln etwas zerdrückt sind, gebt ihr nach und nach heiße Milch dazu, bis ihr die gewünschte Konsistenz habt.
  • Nun schlagt ihr das Ganze nochmal kurz auf mittelhoher Stufe auf.
  • Das Püree ist wunderbar fluffig und cremig. Ein paar Kartoffelstückchen bleiben erhalten, was ich allerdings sehr mag. Eben wie bei gestampftem Kartoffelpüree auch, nur fluffiger und cremiger. Es wird nicht kleistrig. Denn es wird ja gerührt und nicht geschnitten.








Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen